Deutscher Kitapreis geht nach Rostock

Bunte, transparente Akryflächen bilden die Trophäe des Deutschen Kita-Preises F. Schmitt und A. Wendler

Kita-Preis abgeräumt! Herzlichen Glückwunsch der Kita Sonnenkinderhaus der Rostocker Stadtmission!
„Jedes Kind ist exzellent“ – dieses Motto, das auch einer der Grundsätze des Early Excellence-Ansatzes ist, lebt das Team der evangelischen integrativen Kindertagesstätte „Sonnenkinderhaus“ in Rostock tagtäglich. Hier wird vor allem Mitbestimmung großgeschrieben. Neben den Kinderkonferenzen ist das auch während der Erzähl- und Morgenkreise sowie in Kinderversammlungen möglich. Im Büro der Kita-Leitung ist zudem ein Kinderbüro geplant.

Aktuell befindet sich das „Sonnenkinderhaus“ im Wandel – aus der Kita wird ein Kinder- und Familienzentrum, in dem Angebote für Kinder, Eltern, Großeltern und den gesamten Sozialraum gebündelt werden. Dafür wird die Kita in einen Neubau umziehen. In die Planung mit dem Architekturbüro werden Kinder und Eltern ausdrücklich mit einbezogen, so dass hier alle ihre Vorstellungen einbringen und gemeinsam Großes bewirken können.
Die Corona-bedingte Kita-Schließung war auch in Rostock für alle Beteiligten nicht einfach: Die Kindertagesstätte hat ihr Engagement für ihre Kinder und deren Eltern jedoch aufrechterhalten: Die Mitarbeitenden der Küche haben beispielsweise für Familien mit geringeren finanziellen Mitteln jeden Tag ein reichhaltiges Mittagessen gekocht, das sich die Eltern aus der Einrichtung abholen konnten.

Den mit 10.000 Euro dotierten zweiten Plätze teilt sich die Kita Sonnenkinderhaus mit
•    Kita Berlin Kids International aus Berlin-Pankow in Berlin
•    AWO Kita Marshallstraße aus Gießen in Hessen
•    Kita ZEBRA VERDE aus Köln in Nordrhein-Westfalen

Der Preis wird u.a. vergeben vom Bundesfamilienministerium.