Arbeiten bei der Diakonie

Drei Frauen mit Gesichtsmaske formen mit ihren Händen ein Herz R. Waston | unsplash

So vielfältig wie das Leben ist auch die Arbeit bei der Diakonie. Ob zur Ausbildung, über ein freiwilliges Jahr, im Dualen Studium - der Einstieg kann der Beginn einer wunderbaren, reichen Arbeitsbeziehung werden. Denn hier geht es immer um Menschen. Die, die unsere Unterstützung und Zuwendung brauchen. Und die, die hier zusammen arbeiten. Soziale Arbeit bedeutet Wertschätzung und Achtung auch im Miteinander der Kolleginnen und Kollegen. Denn was andere Karriere nennen, nennen wir persönlich berufliche Entwicklung. Und da geht ganz viel!

 

Wer einen sozialen Beruf ergreift, sucht eine sinnvolle Arbeit: Wo man jeden Tag sehen kann, warum man da ist. Wo jeder einzelne einen wichtigen Beitrag leistet, weil er als Mensch unverzichtbar ist. Wo das Miteinander zählt und nicht Konkurrenzkampf und Statusdenken.

Umso wichtiger, dass diese wichtige Arbeit angemessen, transparent und fair vergütet wird - nach Tarif. Der heißt bei der uns "Arbeitsvertragsrichtlinien des Diakonischen Werkes Mecklenburg-Vorpommern e. V." (AVR M-V, Stand: 1. Januar 2021) und kann hier  eingesehen werden. Die Arbeitsvertragsrichtlinien gelten für alle Einrichtungen und Dienste, deren Rechtsträger dem Diakonischen Werk Mecklenburg-Vorpommern e. V. angeschlossen sind und die die Anwendung dieser Arbeitsvertragsrichtlinien mit ihren Mitarbeitenden dienstvertraglich vereinbart haben.

Zur Förderung der beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Belange gibt es Mitarbeitervertretungen (MAV). Ihre Vorsitzenden bilden den Gesamtausschuss des Diakonischen Werkes Mecklenburg-Vorpommern (GMAV DW M-V).

Ihre Aufgaben sind:

  • die MAV bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben zu beraten, zu unterstützen und zu informieren
  • den Informationsaustausch zwischen den MAV und die Fortbildung der Mitglieder der MAV zu fördern
  • arbeits-, dienst- und mitarbeitervertretungsrechtliche Fragen von grundsätzlicher Bedeutung zu erörtern
  •  Entsendung der Dienstnehmervertretung in die Arbeitsrechtliche Kommission des Diakonischen Werkes Mecklenburg-Vorpommern e. V.

Der GMAV M-V hat gemäß den gesetzlichen Bestimmungen einen Geschäftsausschuss gebildet, in dem in gleicher Anzahl Mitglieder aus diakonischen Dienststellen im Gebiet des Kirchenkreises Mecklenburg sowie des Kirchenkreises Pommern vertreten sind. Der Geschäftsausschuss setzt sich aus folgenden Mitgliedern des GMAV M-V zusammen: Kontaktadressen

Und was willst Du später mal machen?

Bei der Diakonie findest Du ganz verschiedene Berufe, die einiges gemeinsam haben:

  • Du arbeitest mit Menschen
  • Du lernst eine Beruf mit Perspektive
  • Du erfährtst viel Anerkennung

Hier geht´s zu Deiner Zukunft !

 

Das Diakonische BildungsZentrum Mecklenburg-Vorpommern ist seit 1999 für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sozialer Einrichtungen da, die sich beruftlich fort- und weiterbilden möchten. Multiprofessionelle Teams an fünf Standorten in Mecklenburg-Vorpommern stehen für die Umsetzung der Bildungsarbeit zur Verfügung, insbesondere für die Bereiche:

  • Behindertenhilfe
  • Sozialpsychiatrie
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Alten- und Krankenpflege
  • Gefährdetenhilfe
  • Ehrenamt
  • Migration und Flucht
  • Leitung und Verwaltung

Hier geht´s zu Ihrer Fort- und Weiterbildung: www.dbz-mv.de

Im sozialen Bereich herrscht Fachkräftemangel - die Chance für Quereinsteiger!

Wählen Sie doch einen Beruf, der Sie glücklich macht!

Machen Sie den Test für Quereinsteiger,

  • wenn Sie einen Beruf haben, aber in diesem unzufrieden sind, weil er Sie nicht erfüllt
  • wenn Sie ihren derzeitigen Beruf aufgeben müssen oder keine Stelle finden
  • wenn Sie in Ihrem Ursprungsland einen Berufsabschluss erworben haben, aber in Deutschland im sozialen Bereich arbeiten wollen

Im Anschluss können Sie über ein freiwilliges Engagement im Bundesfreiwilligendienst  testen, ob ein sozialer Beruf Ihre Zukunft ist.

Wirf einen Blick

Wer sind die Leute, die bei der Diakonie in Mecklenburg-Vorpommern arbeiten? Und warum tun sie das?

Wir werden das ganze Jahr über Menschen interviewn und die Filme auf diese Webseite stellen.

Die Gesichter der Diakonie
Junge schaut mit einem Auge druch einen bunt glasierten Donut Rodae Productions | Pexels

Pflege Deine Vorurteile

... oder mach dich schlau: Was ist anders, wenn man bei der Diakonie arbeitet?

"Muss ich mich dafür taufen lassen?"

Die Antwort auf diese Frage ist einfach: Nein. Die Taufe bzw. Zugehörigkeit zu einer der großen Kirchen ist keine Vorraussetzung, um bei der Diakonie zu arbeiten. Die Bereitschaft im christlichen Geist zusammenzuarbeiten, aber schon.

"Die haben da ein anderes Arbeitsrecht."

Selbstverständlich gelten für die Mitarbeitenden in diakonischen Einrichtungen dieselben Arbeitnehmerschutzrechte wie für alle anderen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in Deutschland. Allerdings gibt es ein paar Besonderheiten, da Kirche und Diakonie ein eigenes Arbeitsrecht haben, das sich an dem Leitbild der christlichen Dienstgemeinschaft orientiert. Zum Beispiel gilt das Verbot für Sonntagsarbeit nicht für Mitarbeiter, die Gottesdienste mitgestalten.

"Gibt es eine Streikverbot bei der Diakonie?"

Die Playmobil-Figuren der Diakonie Bayern auf YouTube erklären, ob es das wirklich gibt:

Bewerben bei der Diakonie? Ganz einfach!

Über das Jobportal finden Sie freie Stellen bei den Mitgliedseinrichtungen des Diakonischen Werks Mecklenburg-Vorpommern.

Hier geht´s zum neuen Job!

Diakonie Personal Service

Die passende Aufgabe ist derzeit nicht ausgeschrieben?

Schicken Sie uns Ihre Initiativbewerbung! Denn gut ausgebildete und engagierte Mitarbeitende werden in unseren Einrichtungen regelmäßig gesucht. Der Diakonie-Personal-Service leitet Ihre Bewerbung dann gern weiter.

Ansprechpartnerin Diakonie Personal Service

Ines Jammer-Lühr

Diakonie-Personal-Service

0385 5006 152
jammer-luehr@diakonie-mv.de